Herbst 2004 SCHULPRAKTISCHE STUDIEN LANDAU Selbstbewertung Sehr geehrte Praktikantin! Sehr geehrter Praktikant!

R Bodensohn
unpublished
An die Studentinnen und Studenten im Blockpraktikum oder Realschulpraktikum der Universität Koblenz-Landau in Landau Betreff: Entwicklungsbericht im Projekt "VERBAL" "Verbesserung der Beratungsqualität bei der Ausbildung be-ruflicher Handlungskompetenz von Lehramtsstudierenden im Kontext Schulpraktischer Studien" Telefon: Leitung: 0 6 3 4 1 / 9241-74 Büro: 0 6 3 4 1 / 9241-75/76 Telefax: 0 6 3 4 1 / 9241-988 Die Universität organisiert Blockpraktika, damit Sie Ihren Berufswunsch überprüfen, im
more » ... sch überprüfen, im Umfeld Ihrer Berufswahl Ihre beruflichen Handlungskompetenzen einschätzen und verbessern können. Um Sie in dieser Entwicklung zu unterstützen und der Universität eine bedarfsgerechtere Lehr-Planung zu er-möglichen führen wir für Sie das Projekt VERBAL durch. Folgende Leistungen stehen im Mittelpunkt des Projektes VERBAL : 1. VERBAL diagnostiziert individuelle Kompetenz von Studierenden im Medium Schulprakti-scher Studien, systematisiert sie mit Hilfe von Profilen und meldet diese Kompetenzprofile zu-rück unter: http://www.uni-landau.de/~schulpra/auswertung_verbal.htm 2. VERBAL ermittelt im Vergleich mit Soll-Werten und den Werten der Gruppe den individuellen Förderbedarf 3. VERBAL dokumentiert dabei gleichzeitig die allgemeine Kompetenzentwicklung Studieren-der im ausgewählten Zeitraum Beginn des Blockpraktikums 1 bis Ende des Blockpraktikums 2 4. VERBAL gewinnt für die Universität Informationen für ein bedarfsbezogenes Studienange-bot und für die Zusammenarbeit der Lehrer bildenden Phasen, auch in einem zukünftigen Lehrerbildungszentrum Die so entstandene Selbstbewertung, mit deren Hilfe Sie sich selbst reflektieren und beurteilen, ist nachfolgend angeheftet. Sie ist für den Studiengang GH (BP1/2) und So (BP1) verpflichtend, für R freiwillig. Wir versichern Ihnen, dass wir die Daten anonym handhaben und nicht personenbe-zogen speichern oder weitergeben werden. Zunächst aber noch ein paar allgemeine Dinge, die zum Entwicklungsbericht gesagt werden sollten. Bitte gehen Sie mit dem Bogen in drei Schritten vor: 1. Der erste Schritt: Lesen Sie den Bogen erst einmal durch und informieren Sie sich, wenn ge-wünscht, über das Projekt VERBAL im Internet unter: http://www.uni-landau.de/~schulpra/forschung.htm 2. Der zweite Schritt: Schätzen Sie bitte nach Beginn des Praktikums das Niveau Ihrer Kom-petenzen ein und halten Sie dabei bitte in einem ersten Durchgang die Stufe fest, die Sie nach den ersten Unterrichtsversuchen zu Beginn des Praktikums, spätestens in der 2. Woche, beobachten können. 3. Der dritte Schritt: Schätzen Sie bitte am Ende des Praktikums noch einmal Ihre Kompeten-zen ein. Ihre Einschätzungen können positiv oder negativ von der ersten Einschätzung abwei-chen oder einen Gleichstand feststellen. Dabei sollten Sie das Niveau unbedingt unabhängig vom persönlichen Engagement Ihrer Mentorin/Ihres Mentors im Praktikum einschätzen, denn es geht nicht um die Kompetenzen Ihrer Mentorinnen und Mentoren, es geht einzig und allein um Ihre.
fatcat:m434ivnnpfbv5g7k56f4ugqv2q