LXXXVI. Ueber Pikryl-, o-p-Dinitrophenyl- u. Nitroazo-, resp. Nitronitrosoazo-p-chlorphenylhydrazin und deren Derivate

C. Willgerodt, A. Böhm
1891 Journal für Praktische Chemie  
482 Willgerodt u. Bbhm: Ueber Pikryl-etc. Hydraxiri (Eine Ausnahme bildet der (v-)o-Nitro-in-oxybenzoesaurediathylather , bei diesem werden b e i d e Aethoxyle durch Ammonium ersetzt.) Dies ist bei szmmtlichen Versnchen ubereinstimmend der Fall. 1st das Aethoxyl am Kern gegen Amid ausgetauscht, so wird auch das des Carboxathyls leichter durch Amid ersetzt. I n die Amidogruppe eingefiihrte Saurereste, z. B. Acetyl. bewirken im Allgemeinen keine leichtere Ersetzbarkeit des Aethoxyls gegen Amid.
more » ... s Acetyl wird in zwei Fallen durch das Ammoniak aus dem Amid wieder herausgenommen. Bei der Behandlung des (a-)m-Nitro-o-acetylamidobenzoesaurediiathylathers mit Ammoniak entsteht unter Wasserabspaltung und Ringschliessung das (a-)m-Nitroanhydro-o-acetylamidobenzaniid seu (a-)m-Nitro-/3-Methyl-6-Oxychinazolin.
doi:10.1002/prac.18910430147 fatcat:zg55xaonrbg25lutecraooktmy