Walter Pagel, Paracelsus. An Introduction to Philosophical Medicine in the Era of the Renaissance. XII + 368 Seiten, 36 Abbildungen. Verlag S. Karger, Basel/New York 1958. Fr. 70.-

H. Fischer
1958 Gesnerus  
Basel/New York 1958. Fr. 70.-. Der Untertitel des schönen Paracelsus-Buches, dessen gewichtiger Inhalt auf jahrelange Beschäftigung mit den vielschichtigen Fragen hinweist, die sich jedem stellen, der sich ernsthaft um das Verständnis Paracelsischer Medizin bemüht, lautet: «Eine Einführung in die philosophische Medizin der Renaissance.» Damit deutet der Autor gleichzeitig an, worauf es ihm in diesem Buch in erster Linie ankommt: um ein tieferdringendes Verständnis paracelsischer Philosophie und
more » ... her Philosophie und Medizin, die, zwar eine Einheit bildend, doch nur durch ein diskursives Verfahren dem Leser in ihrer überragenden geistes-und medizingeschichtlichen Bedeutung deutlich gemacht werden können. Darin liegt auch das große Verdienst dieses Buches, das viel mehr bietet als eine neue Paracelsus-Biographie, weil sein Hauptanliegen dahin geht, Philosophie und Medizin des Paracelsus im Rahmen der zeitgenössischen, d. h. der Renaissancephilosophie zu verstehen und dieses Verständnis aus den Quellen zu entwickeln.
doi:10.1163/22977953-0150304007 fatcat:edqlnkmlsnejbpsyi5kjkiniay