Johann von Naves aus Luxemburg, Reichsvizekanzler unter Kaiser Karl V

Adolf Hasenclever
1905 Mitteilungen des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung  
Über die Entstehung und Bedeutung des Reichsvizekanzleramtes während der Regierung Kaiser Karls V. besitzen wir die wichtigen Arbeiten von Seeliger 1 ) sowie, vielfach auf ihm fussend, von Kretschmayr 2 ). Auf die Persönlichkeiten der jeweiligen Inhaber dieses Amtes einzugehen, lag den beiden Verfassern nach der Natur ihres Themas fern; ihnen kam es nur darauf an, Entstehung, Entwicklung sowie Befugnisse dieser erst zu Beginn der Regierung Kaiser Karls V. wenigstens in dieser Form ins Leben
more » ... Form ins Leben gerufenen Behörde näher zu umgrenzen. Unzweifelhaft geht aus ihren Darlegungen hervor, dass die faktische Bedeutung des Reichsvizekanzleramtes lediglich in der Persönlichkeit seines Inhabers begründet war, dass seine selbständigen Kompetenzen äusserst geringe waren. So hatte es geschehen können, dass während der Amtsverwaltung des Luxemburgers 3 ) Dr. Mathias von Held ') Erzkanzler und Reichskanzleien. Ein Beitrag zur Geschichte des deutschen Reiches (Innsbruck 1889) S. 89 ff. 2 ) Das deutsche Reichsvizekanzleramt (Archiv für österr. Gesch. Bd. 84 (1898) S. 381 ff.) 3 ) Held war Luxemburger, nicht Lothringer, wie Ennen (Annalen des historischen Yereins für den Niederrhein Bd. 25 [1873] S. 134) angibt. Er stammte aus Arlon in den Ardennen (vergl. Aug. Neyen: Biographie luxembourgeoise Bd. I. S. 240 f., sowie Allg. deutsche Biographie: Art. Held von Maurenbrecher Brought to you by | Nanyang Technological University Authenticated Download Date | 6/15/15 11:46 AM Bd. XI S. 325). In einem Utteilsspruch des Gerichtes zu Mecheln aus dem Jahre 1541 wird Held als ,vice-chancelier de Γ empire et curö de Ospern en notre pays et duche de Luxembourg« bezeichnet, was auch auf Beziehungen zu Luxemburg hinweist. Die mit diesem Pfarramt verbundenen' Obliegenheiten scheinen nur in der Entgegennahme von Abgaben bestanden zu haben, [vergl. Küborn: »Ospern in älterer und neuerer Zeit« in: ,Ons Himecht«. Organ des Vereines für Luxemburger Geschichte, Literatur und Kunst Bd. VIII (1902) 8. 103]. Die von nur geringer Kenntnis der Zeitgeschichte zeugende, recht seltsam anmutende Bemerkung Küborns: .Demzufolge wäre Mathias de Helt eine berühmte Persönlichkeit gewesen, Vizekanzler des Kaiserreiches 1 hätte zum mindesten der sehr wissenschaftlich auftretende Redaktionsausschuss jenes Organes unterdrücken dürfen. Mittheilungon XXYI. 19 Brought to you by | Nanyang Technological University Authenticated Download Date | 6/15/15 11:46 AM ') Eimen: Der Reichsvizekanzler Mathias von Held. (Annalen des historischen Vereins für den Niederrhein Bd. 25 (1873) S. 141). Brought to you by | Nanyang Technological University Authenticated Download Date | 6/15/15 11:46 AM ') Diese biographische Skizze beruht fast durchweg auf gedrucktem Material; nur in ganz wenigen Fällen habe ich handschriftliche Notizen, welche ich gelegentlich früherer Arbeiten gesammelt hatte, verwenden können. 2 ) Yergl. zum folgenden Neyen: Biographie luxembourgeoise (Luxembourg 1876) Bd. II S. 7 if. Biographie nationale de Belgique Bd. XY (Brüssel 1898) S. 492 ff., sowie N. van Werveke: Notice sur le conseil provincial de Luxembourg avant sa reorganisation par Charles-Quint in: Publications de la section historique de 1' institut Royal Grand-Ducal de Luxembourg Bd. 40 (1889) S. 284 f. -Diese bändereiche Publikation zitire ich im folgenden als section historique de Luxembourg. ') Dies geht sowohl hervor aus Naves' Grabschrift, wo von seiner ,immatura mors· die Rede ist (Neyen a. a. 0. Bd. II S. 7), als auch aus dem warmen Nachruf seines Landsmannes Nikolaus Mameranus in: Catalogus f'amiliae Caesaris (Köln 1550) S. 17. 19* Brought to you by | Nanyang Technological University Authenticated Download Date | 6/15/15 11:46 AM ') Vergl. Brandenburg: Politische Korrespondenz von Moritz von Sachsen Bd. I S. 327, sowie besonders Traut: Kurfürst Joachim II. und der Türkenfeldzug S. 45 Anm. 1. s ) Im Jahre 1565 sammelte Pantaleon für den 3. Band seiner Prosopographia auf einer Reise Zeugnisse von Zeitgenossen für die von ihm darzustellenden Biographien. -Aus dem in der Prosopographia mitgeteilten Bildnis des Vizekanzlers Schlüsse auf den Menschen zu ziehen, verbietet sich von selbst, da »diese Holzschnitte . . . auch bei den historischen Personen des 16. Jahrhunderts durchweg Phantasieporträts« sind, »die in den verschiedenen Auflagen gewechselt wurden·. [Art. v. J. Bolte über Pantaleon in der Allg. d. Biogr. Bd. 25 (1887) S. 130]. 8 ) Winkelmann: Politische Korrespondenz von Strassburg Bd. III (ferner zitiit: Strassburg III) S. 118. Er nahm teil an der Hochzeit des Strassburger Predigers Hedio, welcher durch diesen Schritt »seine Lossagung von der römischen Kirche auch äusserlich besiegelte(Artikel Hedio von Erichson in Haucks Realenzyklopädie Bd. VII s S. 416). 4 ) Vergl. zum folgenden Section historique de Luxembourg Bd. 40 S. 258 f. 6 ) »Le greffier du conseil avait ä l ediger le protocole des stances de justice, les citations et les sentences, et ä faire la correspondance multiple, qu' amenaient les affaires politiques du pays«. (Section historique de Luxembourg Bd. 40 S. 290). Brought to you by | Nanyang Technological University Authenticated Download Date | 6/15/15 11:46 AM ') Er langte am 21. März in Regensburg an. Strassburg Bd. III S. 173. •ή Strassburg Bd. III S. 171 f. 8 ) Herminjard: correspondance des reformateurs Bd. III S. 50, sowie Bruns: Die Vertreiburg Herzog Heinrichs von Braunschweig durch den schmalkaldischen Bund. (Marburger Diss. 1889) S. 62 f. 4 ) Strassburg Bd. III Nr. 192. Jakob Sturm Urteil: »und dweil ime (Held) der herr von Granvelle etwas entgegen, versieht man sich nit, das er wider in kai. mt dienst kummen werde*. 5 ) Journal de Yandenesse, hera. v. Gachard S. 168. 6 ) Archiv der Stadt Köln. Karl V.: Faszikel 1541 c. ') Lenz: a. a. O. Bd. III S. 74. 20* Brought to you by | Nanyang Technological University Authenticated Download Date | 6/15/15 11:46 AM ·) Wolf: Deutsche Geschichte im Zeitalter der Gegenreformation Bd. I S. 76 f. Es ist bekannt, dass Ulrich von Hutten in seinen letzten Lebensjahren einer solchen Verbindung das Wort geredet hat; vergl. Huttens Werke (ed. Böcking) Bd. III S. 527 ff. sowie Strauss: Huttens Leben S. 425 ff. s ) Für das Folgende vergl. Archiv der Stadt Köln: Städtetagsakten 1541. 8 ) Über sonstige Beratungsgegenstände dieses Tages, vergl. Strassburg Bd. III S. 216 Anm. 2. 4 ) Noch im Sommer 1543 bedang sich Naves für seine Bemühungen beim Kaiser im Interesse der Städte grösste Geheimhaltung aus, da sich sonst die Fürsten verletzt fühlen möchten. (Strassburg Bd. III S. 385 Anm. 3). Brought to you by | Nanyang Technological University Authenticated Download Date | 6/15/15 11:46 AM
doi:10.7767/miog.1905.26.2.280 fatcat:nsjpdqon6rbypf5r7by7hukdli