Influenza-Wochenbericht [article]

Robert Koch-Institut, Robert Koch-Institut, Robert Koch-Institut
2020
Die Aktivität der akuten Atemwegserkrankungen (ARE- und ILI-Raten) in der Bevölkerung (GrippeWeb) ist in der 16. Kalenderwoche (KW) 2020 bundesweit gesunken. Im ambulanten Bereich wurden bei Erwachsenen und Kindern im Vergleich zur 15. KW 2020 weniger Arztbesuche wegen ARE registriert. Die Werte sind in allen Altersgruppen zurückgegangen. Im Nationalen Referenzzentrum (NRZ) für Influenzaviren wurden in der 16. KW 2020 in einer (3 %) von 29 Sentinelproben respiratorische Viren identifiziert. In
more » ... identifiziert. In dieser Probe wurden RS-Viren detektiert. In keiner Probe wurden Influenzaviren nachgewiesen. Aufgrund der geringen Probenzahl ist keine Einschätzung zu zirkulierenden Viren möglich. Für die 16. Meldewoche (MW) 2020 wurden nach Infektionsschutzgesetz (IfSG) bislang 437 labor-diagnostisch bestätigte Influenzafälle an das Robert Koch-Institut übermittelt (Datenstand: 21.4.2020). Für die 16. KW 2020 wurden keine Influenza-bedingten Arztbesuche geschätzt. Die Grippewelle der Saison 2019/20 endete nach Definition der Arbeitsgemeinschaft Influenza mit der 12. KW 2020.
doi:10.25646/6823 fatcat:d4xcdpqoerdjdavbrkhcg7eydi