Über chemische Einwirkung der Kathodenstrahlen

Johann Štěrba
1907 Chemical Monthly  
Die vorliegende Arbeit wurde in der Absicht unternommen, um nachzuweisen, wie sich Salze der Alkalimetalle in mSglichst reinem Zustande unter dem Einflusse yon Kathodenstrahlen verhalten. Deswegen wurde die hSchstmSgliche Sorgfalt bei der Bereitung der benfitzten Pr/iparate angewandt, da man nach Versuchen z. B. E. Goldstein's ~ weir3, daft minimale Mengen 2 von Verunreinigungen durch die Kathodenstrahlen nachweisbar sind, und wie verschiedenes Verhalten sie gegen die vollkommen reinen
more » ... men reinen Verbindungen aufweisen. Es wurden, wo es nStig und zweckmS.f3ig war, ffir die pr/J.parativen Arbeiten immer Platingef/il3e angewendet, soweit dieselben mir zur VerfCtgung standen. Bis vor kurzem gingen die Ansichten fiber die durch Kathodenstrahlen ver/J.nderten Alkalihaloide auseinander und man kann folgende drei Hypothesen unterscheiden : 1. E. Goldstein 3 betrachtet die veranderten Verbindungen als physikalische Modifikationen der normalen Verbindungen, ihm schliel3t sich R. Abegg 4 an.
doi:10.1007/bf01510228 fatcat:w7jc27ef4vbd5iq2uo2r3acb44