Zur näheren Charakterisierung von Trypsininhibitoren bei dem Polychaeten Sabellastarte indica (Savigny). Zweite Mitteilung

Charlotte Gauwerky, G. Corman, G. Uhlenbruck
1976 Clinical Chemistry and Laboratory Medicine  
Zusammenfassung: Ein Verfahren, Inhibitoren für Trypsin aus den Tentakeln des Anneliden Sabellastarte indica Savingny zu isolieren, wird dargestellt. Die ihrem Molekulargewicht nach einheitlichen Trypsininhibitoren werden mittels Natrium-dodecylsülfat-Acrylamidgel-Elektrophorese charakterisiert, ihr Hemmverhalten gegenüber Trypsin, Plasmin und Chymotrypsin beschrieben. Gegenüber Trypsin besitzen die Inhibitoren aus Sabellestarte indica ein stöchiometrisches Bindungsverhältnis von 2:1, wobei
more » ... von 2:1, wobei Lysin im reaktiven Zentrum die für die Hemmaktivität verantwortliche Aminosäure ist. Dieses reaktive Zentrum für Trypsin ist nicht für die Hemrriaktivität gegenüber Chymotrypsin verantwortlich und hat keinen Einfluß auf die Bindung des Inhibitors an Chymotrypsin. Somit sind die hier beschriebenen Inhibitoren aus Sabellastarte indica multi-headed Inhibitoren, wie sie bisher für Invertebraten noch nicht bekannt waren. Further characterisation oftrypsin inhibitors in thepolychaet Sabellastarte indica (Savigny), II Summary: In this paper we describe a method for the isolation oftrypsin inhibitors from the tentacles of the annelid Sabellastarte indica Savigny. These inhibitors -now homogeneous in their molecular weight -can be characterised by sodium dodecylsulfate-acrylamide gel-electrophoresis, in their inhibitory activity towards trypsin, plasmin and Chymotrypsin. The inhibitors from Sabellastarte indica possess a stoichiometric binding relation of 2:1 for trypsin, lysine being the amino^acid in the reactive centre of the inhibitor responsible for interaction with trypsin. The reactive centre for trypsin is not identical with the reactive centre which binds Chymotrypsin and does not influence the binding of Chymotrypsin. These newly described inhibitors are therefore multiheaded, a type not previously described for invertebrates. Einleitung
doi:10.1515/cclm.1976.14.1-12.245 fatcat:xqqn4xrccbc5beu6hjj2fef554