M2-PK-Test zur Früherkennung von kolorektalen Karzinomen

Sybille Mazurek
2010 Erfahrungsheilkunde  
Je frühzeitiger ein Darmkrebs diagnostiziert wird, umso besser sind die Heilungschancen. Der M2-PK-Stuhltest detektiert ein Schlüsselenzym des Tumorstoffwechsels in Stuhlproben von Patienten mit kolorektalen Karzinomen. Im Unterschied zu den Tests auf verstecktes (okkultes) Blut im Stuhl weist der M2-PK-Stuhltest auch nicht blutende Tumoren und Darmpolypen, die potenziellen Vorstufen der kolorektalen Karzinome, nach und zeigte sich in Studien deutlich sensitiver als der klassische Guajak-Test.
more » ... ische Guajak-Test. Es gibt keine falsch positiven Ergebnisse durch Blut im Stuhl, wie z. B bei Hämorrhoiden, und es ist keine spezielle Diät vor der Durchführung des Tests notwendig. Schlüsselwörter Darmkrebs, M2-PK-Stuhltest, PKM2, Glykolyse, Warburg-Effekt. Abstract The earlier bowel cancer is diagnosed, the higher the chance of survival. The M2-PK stool test detects a key enzyme within tumor metabolism, in fecal samples of patients with colorectal cancer. In contrast to the tests which detect occult blood in the stool, the fecal M2-PK test also detects tumors and intestinal polyps (which are potential precursors for colorectal carcinoma) that are not bleeding, and has been shown to be much more sensitive than the classical guaiac test. There are no false positive tests arising from blood in the stool, from haemorrhoids for example, and no special dietary restrictions are necessary before performing the test. Keywords Colorectal cancer, M2-PK-stool test, PKM2, glycolysis, Warburg effect.
doi:10.1055/s-0030-1257734 fatcat:rjxo6as57je27pim5c4tankjpm