SOMEWHERE I N TIME-ZUM VERHÄLTNIS VO N ALTER, MYTHOS U N D GESCHICHTE AM BEISPIEL VON HEAVY METAL-FESTIVALS

Dietmar Elflein
2009 unpublished
Heavy Metal gilt als eine der um populäre Musik zentrierten Kulturwelten, die nicht auf Vorstellungen von Jugend oder Jugendlichkeit beschränkt sind, sondern zumindest hypothetisch eine weite Altersspanne umfassen. Der Umgang der Protagonisten der Kulturwelt mit der eigenen Geschichte zeigt dabei Momente der Mythisierung von Vergangenheit. Diese bildet sich unter anderem in der Programmgestaltung von Heavy Metal und Hard Rock ge-widmeten Open Air-Festivals ab und soll im Folgenden genauer
more » ... enden genauer untersucht werden. Diese Mythisierung wird als Folge der Überlagerung linearer und zyklischer Zeitvorstellungen gedacht. Den Anstoß für diese Betrachtungs-weise liefert die Erkenntnis, dass das Fest als zentraler Ort der Vergegen-wärtigung von Mythen für eine Gemeinschaft betrachtet werden kann und der Mythos als zentrales Moment der Konstruktion von Gemeinsamkeit im Rahmen zyklischer Zeitvorstellungen betrachtet werden muss. Erkenntnis-leitend ist die Frage, wer den Diskurs und damit die Mythosproduktion in-nerhalb der Kulturwelt bestimmt. H eavy M e tal Op en A ir-F estiv al s in de r B RD-e in Ü be rbli ck Der »Open Air Planer«, der der Mai-Ausgabe 2008 der Zeitschrift Metal Hammer beilag, listet 45 für die Leserschaft als relevant erachtete Open Air-Festivals in der BRD auf. Die Konkurrenzzeitschrift Rock Hard verzeich
fatcat:bfjjuofh6va4jbd7k4r7siyhw4