La date de la naissance d'Othon Ier, sire de Grandson

Aug. Burnand
1911
Nutzungsbedingungen Die ETH-Bibliothek ist Anbieterin der digitalisierten Zeitschriften. Sie besitzt keine Urheberrechte an den Inhalten der Zeitschriften. Die Rechte liegen in der Regel bei den Herausgebern. Die auf der Plattform e-periodica veröffentlichten Dokumente stehen für nicht-kommerzielle Zwecke in Lehre und Forschung sowie für die private Nutzung frei zur Verfügung. Einzelne Dateien oder Ausdrucke aus diesem Angebot können zusammen mit diesen Nutzungsbedingungen und den korrekten
more » ... unftsbezeichnungen weitergegeben werden. Das Veröffentlichen von Bildern in Print-und Online-Publikationen ist nur mit vorheriger Genehmigung der Rechteinhaber erlaubt. Die systematische Speicherung von Teilen des elektronischen Angebots auf anderen Servern bedarf ebenfalls des schriftlichen Einverständnisses der Rechteinhaber. Haftungsausschluss Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr für Vollständigkeit oder Richtigkeit. Es wird keine Haftung übernommen für Schäden durch die Verwendung von Informationen aus diesem Online-Angebot oder durch das Fehlen von Informationen. Dies gilt auch für Inhalte Dritter, die über dieses Angebot zugänglich sind. Ein Dienst der ETH-Bibliothek ETH Zürich, Rämistrasse 101, 8092 Zürich, Schweiz, www.library.ethz.ch http://www.e-periodica.ch I9me annee. N°5 Mai 191 i. REVUE HISTORIQUE VAUDOISE LA DATE DE LA NAISSANCE D'OTHON I", SIRE DE GRANDSON De la discussion jaillit la lumiere. C'est l'expörience que nous faisons une fois de plus ä la suite de deux lettres que nous adresse M. C. L. Kingsford, et dont voici les points essentiels : « Je me fais un grand plaisir de vous transmettre les preuves qu'Othon de Grandson, l'ami du roi Edouard, etait fils de Pierre Ier et d'Agnes sa femme, et frere de Gerard, e"veque de Verdun. II n'y a pas d'exemplaire de Fouvrage de M. de Charriere au British Museum. Je ne le connais que par les citations d'autres ecrivains. Mais je pense qu'il a du se tromper ä propos d'Amedöe de Grandson. « J'ajoute aussi des raisons qui me fönt croire que la naissance d'Othon doit remonter ä 1238. « Je trouve que j'ai fort en nommant Pierre de Grandson sire de Belmont (p. 128), vu que Jacques de Grandson l'etait en 1275 (Matile, Hist. de Neuchätel, II, 1171). Peut-etre Jacques ötait-il
doi:10.5169/seals-17782 fatcat:c3wpgmgqafgufktyzuiff5ju2q