Casuistischer Beitrag zur Lehre ton den combinirten Systemerkrankungen

S. Schoenborn
1900 Journal of Neurology  
Bei allen dus Riickenmurck treffenden Erkrunkungen ist dus klinisehe Bild verh~ltnissmiissig einfach und unter Umst/~nden auch aus rudiment~ren Symptomen zu deuten, wenn es sich um eine reine Affection des motorisehen •eurons erster und zweiter Ordnung handelt. Die Schwierigkeiten der genauen Localisation des Krankheitsbildes und seiner einheitlichen Auff• wachsen aber ungemein, sobald eine Erkrankung der sensiblen Leitungsbahnen oder eine gemischte Affection sensibler und motoriseher Systeme
more » ... rliegt. Wenn wir von den ganz willkiirlich disseminirenden Processen (Sklerose, Syringomyelie etc.) ubsehen, so sind es vor Allem die combinirten Systemerkrankungoe welche dus mannigfaltigste Bild nervSser Erscheinungen vom Riiekenmark aus hervorrufen, welche dus grSsste Interesse in diagnostischer Hinsicht beanspruchen. Es darf als ein Gliick bezeiehnet werden, dass gerade auf diesem vie]deutigen Gebiete dureh einige wohlbekannte und gut eharakterisirte Kmnkheitsbilder --ieh denkoe vor Allem an Tubes dorsalis und Friedreich'sche Ataxie --ein Stiitzpunkt gewonnen ist, von welchem aus der Weg in dus vielverschlungene Labyrinth der theoretisch denkbaren Formen combinirter Strangerkrankung erm5glicht und vielfach aueh mit Glfick durchge 9 worden ist. Doeh bleibt fast ein jeder Schritt vo" jenen klar erkannten Stiitzpunkten fort ein Schritt ins Ungewisse, wenn er nicht ira einzelnen Fal]e von einem eindeutigen anatomischen Befunde gestiitzt wird. In der That sind die vorliegendoe Beobachtungen 9 prim~,re eombinirte Systemerkrankung ver-h~ltnissmSssig sp~rlich und bisweilen nicht ganz eindeutig; ihre Rubrieirung verursucht off Schwierigkeiten. Da unter diesen Verh~iltnissen jeder casuistische Beitrag von Werth sein kann, so sel mir die Mittheilung folgender 2 vielleicht hierher zu rechnender F~lle gestattet.
doi:10.1007/bf01635792 fatcat:iyy6p7qei5ggrhtugpdjsefedy