Gewinn durch Vielfalt. Reproduktion außerhalb des heteronormativen Kontextes [article]

Marlen Weller-Menzel, Leibniz Institut Für Psychologische Information Und Dokumentation (ZPID)
2020
Gewinn durch Vielfalt -in Zeiten von Diversity und Inklusion ein viel gebrauchter Slogan, der sich jedoch nicht nur, wie häufig in der Gesellschaft angenommen, auf gleichberechtigte Unternehmenspolitik für Frauen und Männer und die Einbeziehung von beeinträchtigten Menschen bezieht, sondern vielmehr auf alle Menschen und alle Lebensbereiche. Diversity und Inklusion zielen auf die uneingeschränkte Gleichbehandlung aller Menschen ab und erhalten durch den §21 der Grundrechte der Europäischen
more » ... r Europäischen Union (Anti-Diskriminierungsparagraf ) 1 und auch durch das deutsche Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz 2 ihre Daseinsberechtigung. Als geltendes Recht in Deutschland ist demnach anzunehmen, dass es auch in allen Ebenen des Lebens Anwendung findet, doch hier gilt es genau hinzusehen -werden tatsächlich alle gleich behandelt und alle Lebensbereiche mit dem gleichen Maß gemessen? Der folgende Text macht deutlich, dass in Deutschland die vollständige Gleichbehandlung von LSBTI 3 -Menschen, gerade beim Thema Reproduktion und Familie, nicht gegeben und die Gesellschaft in vielerlei Hinsicht von einem gelebten »Gewinn durch Vielfalt« weit entfernt ist. Und es wird gezeigt, dass 1 § 21 Nichtdiskriminierung: (1) Diskriminierungen, insbesondere wegen des Geschlechts, der Rasse, der Hautfarbe, der ethnischen oder sozialen Herkunft, der genetischen Merkmale, der Sprache, der Religion oder der Weltanschauung, der politischen oder sonstigen Anschauung, der Zugehörigkeit zu einer nationalen Minderheit, des Vermögens, der Geburt, einer Behinderung, des Alters oder der sexuellen Ausrichtung, sind verboten. 2 § 1 Ziel des Gesetzes: Ziel des Gesetzes ist, Benachteiligungen aus Gründen der Rasse oder wegen der ethnischen Herkunft, des Geschlechts, der Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung, des Alters oder der sexuellen Identität zu verhindern oder zu beseitigen. 3 L = Lesbisch, S = Schwul, B = Bi, T = Trans, I = Inter
doi:10.23668/psycharchives.3446 fatcat:4hf2vn3fonc7lgwfir2wagcx6y