Bryum demaretianum Arts

Heike Hofmann, W Schröder
2014
Charakteristische Merkmale: Bryum demaretianum ist durch folgende Merkmale charakterisiert: (1) junge Pflanzen tiefrot gefärbt, ältere grünlich oder blass rötlich. (2) Rhizoidgemmen hell orange bis gelblich, (90-)100-150(-170) µm lang, birnförmig, in Trauben in grosser Anzahl nahe dem Stämmchen. (3) Blätter gegen die Spitze scharf gezähnt. (4) Kalkmeidende Art. (5) Sehr selten mit Sporogonen, Seta auffallend tiefrot. © Heike Hofmann Rote Liste Status: Schnyder et al. 2004 Bryum demaretianum
more » ... Hofmann H., Schröder W. 2015 © Swissbryophytes 2020 First published online 23.01.2015, compiled 27/11/2020 2 Beschreibung Pflanzen: 0.5-1 cm gross, grünlich oder rötlich, in lockeren Rasen oder als Einzelpflanzen wachsend. Rhizoide bräunlich bis orange, schwach papillös. Rhizoidgemmen hell orange bis gelblich, (90-)100-150(-170) µm lang, birnenförmig, sehr zahlreich, in Büscheln an kurzen Rhizoiden nahe dem Stämmchen. Blätter: eilanzettlich, straff, allmählich zugespitzt, zur Basis verschmälert. Blattrand flach oder unten umgebogen, im oberen Drittel deutlich gezähnelt (ähnlich einer Pohlia). Rippe oft rötlich, austretend, scharf gezähnt, kräftig, unten bis 100 µm breit. Zellen in der Blattmitte 50-75(-90) x 12-15 µm, oft ziemlich dickwandig, am Rand wenige Reihen nur schwach abgesetzter längerer Zellen. Gametangien: diözisch. Sporophyten: Kapseln sehr selten. Seta auffallend tief rot. Kapseln hängend, länglich birnförmig, weitmündig, reif rot oder rotbraun. Zilien des Endostoms mit Anhängseln. Sporen 10-12 µm, glatt. Informationsstand 01.2015 Anmerkungen Abgrenzung zu Bryum tenuisetum Nach Arts (1992) ist Bryum tenuisetum vermutlich die nächst verwandte Art zu B. demaretianum. Obwohl er die Unterscheidung der Arten als unproblematisch bezeichnet (s. Ähnliche Arten), scheint uns diese nicht einfach. Da beide Arten häufig miteinander auftreten und mehrfach in derselben Probe gefunden wurden (W. Schröder, mündl. Mitteilung), stellt sich die Frage, ob es sich allenfalls um verschiedene Entwicklungsstufen einer Art handelt. Hierzu sollten weitere Untersuchungen durchgeführt werden. Informationsstand 01.2015 Bryum tenuisetum Bisher keine Funde aus der Schweiz bekannt (s. Anmerkungen). Die Art unterscheidet sich gemäss Arts (1992) und eigenen Beobachtungen durch folgende Merkmale: Rhizoidgemmen rundlich, 120-180(-220) µm lang, 1-1.3 mal so lang wie breit -> B. demaretianum: Rhizoidgemmen birnförmig, (90-)100-150(-170) µm lang, 1.3-2.4 mal so lang wie breit. Rhizoidgemmen einzeln, an langen Rhizoiden, weit entfernt von der Stämmchenbasis -> B. demaretianum: Rhizoidgemmen in Ketten und Trauben, an kurzen Rhizoiden, nahe der Stämmchenbasis. Bryum klinggraeffii Rhizoidgemmen unregelmässig rundlich, reif rot, bis 100 µm gross, mit deutlich vorspringenden Zellen -> B. demaretianum: Rhizoidgemmen birnförmig, hell orange bis gelblich, (90-)100-150(-170) µm lang, ohne vorspringende Zellwände. Bryum sauteri Rhizoidgemmen länglich, oval bis birnförmig, wenigzellig, rot oder blass orangefarben, ca. 70-80 x 50 µm, stets unter 100 µm lang -> B. demaretianum: Rhizoidgemmen birnförmig, hell orange bis gelblich, (90-)100-150(-170) µm lang. Rhizoidgemmen einzeln, oft nicht in grosser Zahl vorhanden -> B. demaretianum: Rhizoidgemmen in Ketten und Trauben, meist in grosser Menge vorhanden. Kapseln birnförmig, hochrückig, rotbraun, im Alter oft schwärzlich -> B. demaretianum: Kapseln länglich birnförmig, nicht hochrückig, rötlich bis rotbraun. Sporen 16-20 µm -> B. demaretianum: Sporen 10-12 µm. Bryum subapiculatum Blattrand oben schwach gezähnelt, austretende Rippe schwach gezähnt oder glatt -> B. demaretianum: Blattrand oben deutlich gezähnt, austretende Rippe scharf gezähnt. Rhizoidgemmen rund, rot bis braunrot, 150-250 µm gross -> B. demaretianum: Rhizoidgemmen birnförmig, hell orange bis gelblich, (90-)100-150(-170) µm lang. Bryum ruderale Rhizoidgemmen rundlich, gelb-orange bis rötlich, 120-200 µm gross -> B. demaretianum: Rhizoidgemmen birnförmig, hell orange bis gelblich, (90-)100-150(-170) µm lang. Rhizoide im Alter rot-violett bis dunkelrot, jung blass violett -> B. demaretianum: Rhizoide bräunlich bis orange. Informationsstand 01.2015 Literatur Literaturangaben zur Art Ahrens M. 2001. Bryaceae. -In: Nebel M., Philippi G. (Hrsg.), Die Moose Baden-Württembergs. Eugen Ulmer, Stuttgart. 2: 9-107. Arts Th., 1992. Bryum demaretianum sp. nov., a new species of the B. erythrocarpum complex from Belgium. -Journal of Bryology 17, 2: 263-267. Demaret F. 1993. Bryum. -In: Stieperaere H., Flore Générale de Belgique. L. Vanmelle, Gent/Mariakerke. 3: 152-258. Erzberger P., Schröder W., 2013. The genus Bryum (Bryaceae, Musci) in Hungary. -Studia botanica hungarica 44: 5-192. Weitere Literaturangaben BAFU 2019. Liste der National Prioritären Arten und Lebensräume. In der Schweiz zu fördernde prioritäre Arten und Lebensräume. -Bundesamt für Umwelt, Bern, Umwelt-Vollzug Nr. 1709. 99 S. BAFU 2015. Biodiversität im Wald: Ziele und Massnahmen. Vollzugshilfe zur Erhaltung und Förderung der biologischen Vielfalt im Schweizer Wald. -Bundesamt für Umwelt, Bern, Umwelt-Vollzug Nr. 1503: 186 S. BAFU, BLW 2008. Umweltziele Landwirtschaft. Hergeleitet aus bestehenden rechtlichen Grundlagen. -Bundesamt für Umwelt, Bern, Umwelt-Wissen Nr. 0820: 221 S. Schnyder N., Bergamini A., Hofmann H., Müller N., Schubiger-Bossard C., Urmi E. 2004. Rote Liste der gefährdeten Moose der Schweiz. -BUWAL-Reihe: Vollzug Umwelt, Bern. 99 S. Urmi E. 2010. Bryophyta (Moose). -In: Landolt E., Flora indicativa, Ökologische Zeigerwerte und biologische Kennzeichen zur Bryum demaretianum Arts Hofmann H., Schröder W. 2015 Hinweis zur Autorschaft: die Artbeschreibungen der Gattung Bryum entstanden in einer intensiven Zusammenarbeit mit Wiebke Schröder in den Jahren 2009-2015. Die Texte basieren auf ihrem grossen Wissen und ihren Formulierungen. Ihrem Wunsch gemäss wird sie dennoch nicht als Erst-Autorin genannt. Für allfällige Fehler in den Beschreibungen und für die Auswahl der ähnlichen Arten ist allein die Erst-Autorin verantwortlich.
doi:10.5167/uzh-189541 fatcat:3zzqld2a4nanznz6bwnhv2ckvu