9851 [report]

Mathematisches Forschungsinstitut Oberwolfach
1998
durch einen sehr weitgespannten Teilnehmerkreis auszeichnete, bestach durch geradezu dramatische Fortschritte in den behandelten Gebieten, die vielfach für nicht möglich gehalten wurden. Hervorzuheben scheinen mir insbesondere: 1. Außerordentliche Fortschritte in der Revision der Klassifikation der endlichen einfachen Gruppen durch U. Meierfrankenfeld , B. Stellmacher und G. Stroth. Diese lassen es möglich cr-scheinen, daß man die Gruppen von Charakteristik 2-Typ in naher Zukunft eher
more » ... h, das heißt ohne den Umweg über Komponenten, charakterisieren kann. 2. Große Fortschritte in der Theorie der Gebäude und der damit verwandten Gruppen. lIier sind in erster Linie die Resulta.te von Tits und Weiss, über die Weiss berichtet hat, und die Resultate von B. Mühlherr hervorzuheben. Erstere scheinen nun endlich die schon 30 Jahre vermutete (und zum Teil auch benutzte) Klassifikation der Moufa.ng-Polygon e abzuschließen. Letztere bedeuten eine weitreichende Vera.llgemeinerun g der Klassifikation der sphärischen Gebäude. 3. Große Fortschritte in der Untersuchung der Struktur endlicher Lie-Typ und verwandter al~c braischer Gruppen. Hier scheinen mir insbesondere die Resultate von Seitz über die Einbettung von p-Elementcn in SL 2 (p)'s erwähnenswert. Diese drei Schwerpunkuhem en haben sich natürlich auch in der Zahl 'und Länge der gehaltenen Vorträge gespiegelt. Außer den Vorträgen wurde auch in zahlreichen Fällen wissenschaftlich zusammengearbeitet. Hier ist außer der ~usammenarbeit der in 1. erwä.hnten Personen, die Zusamm("ñ arbeit von Aschbacher-Smit h, Guralnick-Liebec k und Magaard-Kantor zu erwähnen, die jeweils zu konkreten Resultaten führte.
doi:10.14760/tb-1998-47 fatcat:6ehpefmhzbglxf4o6bwvfs5kjq