IX. Beiträge zur Kenntniss des Quarzes

A. C. Gill
1894 Zeitschrift für Kristallographie - Crystalline Materials  
Hierzu Tafel VII und VIII und 2 Textflguren.) Unter den wohlbekannten Fundorten für Quarz liefert vielleicht keiner Krystalle mit so vielen seltenen Eigenthümlichkeiten, wie der westliche Theil von Nord-Carolina. G. vomRath, der dieses Vorkommen zum Gegenstand mehrerer Abhandlungen gemacht hat**), erklärt selbst das von ihm untersuchte Material als noch nicht erschöpfend behandelt. Auch darin, dass bei vom Rath weder das pyroelektrische Verhalten, noch die Aetzungsphänomene als solche
more » ... ls solche berücksichtigt wurden, läge noch ein Grund, eine weitere Untersuchung der nordcarolinischen Quarze wünschenswerth zu machen. Es ist daher als ein glücklicher Umstand zu bezeichnen, dass Herr G. J. Kunz in Hoboken, N. J., Ver. St., seine mehr als 300, zum Theil noch nicht untersuchten nordcarolinischen Krystalle zum Studium nach den neueren Methoden dem mineralogischen Institut in München für einige Zeit überliess, und ich in der Lage war, diese Sammlung für die vorliegende Arbeit zu benutzen. Die Untersuchung der an den Kunz'sehen Krystallen vorhandenen Aetzerscheinungen hat ferner dazu Anlass gegeben, Versuche über die Lösungsverhältnisse an zwei von Dr. Steeg und Reuter in Homburg v. d. H. verfertigten Quarzkugeln anzustellen. Die Ergebnisse der ganzen Untersuchung lassen sich nicht kurz zusammenfassen. Rewundernswerth aber ist die Richtigkeit, mit welcher vom Rath, ohne pyroelektrische Prüfung und ohne die erst später durch Molen-*) Vorliegende Arbeit wurde im mineralogischen Institut zu München ausgeführt und der philos. Fac. der dortigen Universität als Doctordissertation eingereicht. **) Diese Zeitschr. 10, 156 u. 475 und ebenda 12, 453 u. 535 (Ref.). Sroth, Zeitschrift, f. Krystallogr. XXn. 7 Brought to you by | Aus der Zahl besonders interessanler Stücke kommen die einfachen Krystalle zuerst zur Besprechung, nachher die Zwillinge.
doi:10.1524/zkri.1894.22.1.97 fatcat:suj6gto4zfdlrdh2jxs7v6j33a