Der Respirationsapparat im neuen physiologischen Institut zu Helsingfors

Robert Tigerstedt
1906 Skandinavisches Archiv Für Physiologie  
Del' Respirationsapparat im neuen physiologischen Institut zu Helsingfors ist in allem Wesentlichen derselben Construction als der Respirationsapparat in dem physiologischen Laboratorium des Karolinischen medico-chirurgischen Instituts, den So n d en und ich 2 schon beschrieben haben. Wenn ich dessen ungeachtet den neuenApparat beschreibe, so geschieht dies theils weil dabei einige Veranderungen angebracht worden sind,' theils urn die an demselben ausgefiihrten Controllversuche mitzutheilen. 1.
more » ... he mitzutheilen. 1. Die Respirationskammer stellt ein gegen Norden gerichtetes Zimmer in der ersten Etage des Instituts dar. Beim Bau des Instituts wurden in den Wanden dieses Zimmers Latten eingefiigt und die Wande so eben wie moglich gemaoht, An diesen Latten ebensowie am Fussboden und an der Decke wurde Zinkblech von etwa 1 mm Dicke festgenagelt und alle Fugen sorgfaltig mit Zinn gelothet, Der Eingang findet dutch eine . gewohnliche 'I'huroffnung statt.. Diese ist durch eine eiserne, mit Gummipackung versehene, Iuftdicht schliessende Thiire geschlossen. Es begegnet keinerlei Schwierigkeit in die Kammer Arbeitsmaschinen allerlei Art zu bringen. Durch ein sehr genau verkittetes Fenster von 21S cm Hohe uml124 cm Breite wird das Tageslicht eingelassen. Bei der dunklen Tageszeit wird das Zimmer von einer Gluhlampe beleuchtet.
doi:10.1111/j.1748-1716.1906.tb00570.x fatcat:p6kxy3tko5dq3pdk2aoonnayze