o-Amidobenzhydrazid und Abkömmlinge desselben

C. Thode
1904 Journal für Praktische Chemie  
Bei der Erforschung des 0-Amidobenzhydrazids kommt auBer seiner Hydrazidnatur der EinfluB der Orthostellung der Amidogruppe auf sein chemisches Verhalten stark in Frage. Zur Gewinnung des o-Amidobenzhydrazids diente Isatosaure in der gleichen Weise, wie friiher von E. v. M e y e r und T h. Bellmanns) ails derselben mittels Phenylhydrazin das o-Amidobenzphenylhydrazid dargestellt worden war. o -A mid o be n z h y d s a z i d a u s Is a t o s a u re u n d Hvdrazin, Die zur Gewinnung des Hydrazids
more » ... erforderliche Isatosaura wurde nach dem treff lichen E r d m a n n sclien Verfahren 3, gewonnen. In die Losung von 50 g Anthranilsaure und 20 g bohlensaurem Natrium in 1 1 Wasser leitet man Phosgengas ein; sofort entsteht ein gelber Niederschlag, wiihrend die Reaktion der Ltjsung sauer wird. Allmahlich gibt man noch 20 g Natriumkarbonat in 5 prozent. Losung hinzu und achtet darauf, daB die Losung iminer sauer bleibt. Das Phosgengas wird anfangs vollstandig absorbiert , zum SchluB weniger vollstandig, so daW man gut tnt, eine zweite Flasche mit aufgeliistem anthranihauren Natrium vorzulegen. Nach vier Stunden saugt man den gelben Niederschlag ab, wBscht mit verdiinnter Schwefelsaure, dann mit Wasser aus und trocknet I ) Auszug aus der 1naug.-Dissert. des Verf. (I. Teil), Dresden 1903. 3, Dies. Journ. [2] 33, 21 (1886). sj Ber. 82. 2 3 .
doi:10.1002/prac.19040690106 fatcat:igjmzyihgngyti7fq2z6vqey7y