Bietenhard, Hans: Die himmlische Welt im Urchristentum und Spätjudentum. Tübingen: Mohr, 1951

F. J. Schierse
2014
Der scheinbar unüberbrückbare Gegensatz, der sich im modernen Bewußtsein zwischen naturwissenschaftlicher Erkenntnis und offenbarungsgläubigem Weltbild aufgetan hat, stellt den Theologen vor die noch ungelöste Aufgabe einer echten und sauberen Synthese. Unter den Vorfragen, die zu diesem Zwecke geklärt werden müssen, nimmt die Erforschung des ntl. Weltbildes einen wichtigen Platz ein. Es würde sich zunächst handeln um die m a t er iaIm ä ßige Zusammenstellung der im NT begegnenden Anschauungen
more » ... enden Anschauungen und ihre Erläuterung durch zeitgenössische Parallelen. Wichtiger aber wäre dann die formale Untersuchung nach dem Verhältnis des ntl. Weltbildes zum unabdingbaren Inhalt der Offenbarung. -Für ein Teügebiet dieses Fragenkomplexes hat uns jetzt H. Bietenhard, Privatdozent an der Universität Bern, eine sehr dankenswerte Monographie «geschenkt, in welcher er die Vorstellungen des NT von der himmlischen Welt vom Spätjudentum her beleuchtet. Nach einer u. E. etwas unorganisch wirkenden Einführung (I),.-sie enthält einen Uberblick über die Quellen (A), die Namen der Himmel (B), die religionsgeschichtliche Herkunft der spätjüdischen Kosmologie (C) -, werden behandelt: Der gestirnte Himmel (II); Zeichen am Himmel (III); Der Himmel als Wohnstatt Gottes (IV); Die Engel im Himmel (V); Henoch -Metatron (VI); Der Himmel als Ort der Seligkeit (VII); Das himmlische Jerusalem (VIII); Der Himmel als Ort der Strafe (IX); Die himmlischen Schatzkammern (X); Die himmlischen Bücher und Tafeln (XI). Das Schwergewicht der Arbeit liegt in der Darstellung des spätjüdischen Materials aus Apokalypsen und Pseudepigraphen, Talmud und Midraschim. Die gnostdschen, hellenistischen und mändäischen Quellen werden kaum herangezogen, doch wird auf die gnostisierenden Tendenzen im Spätjudentum ausdrücklich hingewiesen (Zusammenfassung XII). Von ntl. Texten sind besprochen: Die Magiererzählung (Mt 2,1-12) -nach B. eine astrologische Legende -; die Zeichenforderung der Pharisäer (Mk 8,11 f); die Vorzeichen der Parusie (Mk 13,24-26 par); die Thronvision von Apk 4; der zum Throne Gottes erhöhte Christus; Jesu Abstieg vom Himmel; die Engelklassen; Aussendung der 70 Jünger; der "Fürst der Welt"; der himmlische Gerichtshof (Mt 16,19; 18,18); der himmlische Kult; der himmlische Lobgesang; das
doi:10.5282/mthz/252 fatcat:u773nbchird5zprqdoq2xktjmy