Das Spannungserlebnis

Andreas Anker
2010 unpublished
Diese Diplomarbeit untersucht das Thema Spannung als ein spezifisches Zuschauererlebnis im Rahmen der Rezeption von Spielfilmen. Das Ziel der Arbeit besteht in der schrittweisen Erarbeitung der einzelnen Elemente und Faktoren, die für das Entstehen von Spannung von maßgeblicher Bedeutung sind. Im Wesentlichen lassen sich diese Faktoren zwei Ebenen zuordnen, einerseits der Ebene der zuschauerseitigen Verarbeitung und Reaktion auf filmische Inhalte und deren Darstellungsweisen, andererseits der
more » ... ene der Involviertheit des Zuschauers in das filmische Geschehen und der emotionalen Bindung an Figuren. Neben den narrativen Voraussetzungen und Strategien um ein Spannungserleben zu evozieren, sind auch die entsprechenden Rezeptionsmechanismen und –prozesse, mit denen Zuschauer auf die in Spielfilmen angelegten Spannungspotenziale reagieren, Gegenstand der Untersuchung. Spannung kann nur dann erlebt werden, wenn seitens des Filmes ein Angebot dafür bereit gestellt wird. Ob und mit welcher Intensität dieses Angebot tatsächlich eingelöst wird, hängt aber zu einem hohen Maß vom jeweiligen Zuschauer ab bzw. davon, inwieweit dieser bereit ist, sich auf das Angebot einzulassen.
doi:10.25365/thesis.9320 fatcat:jziyw4h7mbaa7c4nok4rwnrdju