Programmierstile im Anfangsunterricht [chapter]

Andreas Schwill
1995 Informatik aktuell  
Zusammenfassung: Der Informatikunterricht basiert zwar noch weitgehend auf dem imperativen Paradigma via Pascal, es gibt jedoch auch Vorschläge, den funktionalen, den objektorientierten und vor allem den prädikativen Programmierstil in den Unterricht einzubeziehen. Diese Arbeiten lassen jedoch meist offen, welcher Programmierstil für den Anfangsunterricht in Informatik am besten geeignet ist; darüber hinaus berücksichtigen sie nicht die psychologischen Voraussetzungen, die Lernende benötigen,
more » ... rnende benötigen, um die entsprechenden Paradigmen zu begreifen. Wir werden uns in dieser Arbeit vor allem aus der Perspektive des Lernenden damit beschäftigen, unterschiedliche Programmierstile hinsichtlich ihrer kognitiven Voraussetzungen zu vergleichen. Schwerpunkt wird der objektorientierte Stil sein, von dem wir zeigen, daß er mit der natürlichen menschlichen Denkweise in Einklang steht und daher besonders geeignet erscheint, Informatik auf einem einführenden Niveau zu vermitteln.
doi:10.1007/978-3-642-79968-6_18 dblp:conf/schule/Schwill95 fatcat:eb64oz2xcbcajpxqg2tjef57xm