Über den Einfluß der Sonnenstrahlen auf tuberkulöse Sequester

A. Franzoni
1912 Deutsche Zeitschrift für Chirurgie  
Mit der Heliotherapie kommt ein Agens wieder zur Geltung, das zwar schon lange bekannt war, yon der wissenschaftlichert Medizin abet, man m6chte sagen prinzipiell vernachl/issigt wurde. Von einer Atmosph/ire yon einf/iltigem Empirismus umgeben, rief die Sonnenkur vor 3 ~ Jahren gerade in medizinischen Kreisen Inehr Sport als andere Gefiihle hervor. Heute ist der Skeptizismus fiberwunden, dank der Anstrengungen mehrerer Kliniker, ganz besonders aber dank der praktischen t~rfolge, welche mit der
more » ... ge, welche mit der Sonnenbehandlung durch Dr. B e r n h a r d in Samaden und in noch viel h6herm Mal3e yon unserm Chef, Herrn Dr. R o 11 i e r in Leysin, erzielt wurden. Es liegt uns fern, die Heliotherapie als ein Allheilmittel hinstellen zu wollen. WS~hrend wir aber auf gewissen Gebieten der chirurgischen Tuberkulose definitive klinische Resultate noch abwarten m~ssen, verffigen wir doch hier schon jetzt fiber Tatsachen, die an und ftir sich genfigen wfirden, um die Vorteile der Sonnenkur im Kampfe gegen die chirurgische Tuberkulose zu beseitigen. Von den verschiedenen der in der Anstalt yon Dr. R o l lie r beobaehteten physio-therapeutischen Erseheinungen ist es besonders die Wirkung der Sonnenstrahlen auf die Elimination yon Sequestern, welche unsere Aufmerksamkeit in Anspruch genommen hat. Diese besondere Wirkung der Sonnenbehandtung eingehender darzustellen, ist die Aufgabe, die wir uns in dieser Arbeit stellten. Es liegt nicht in meiner Aufgabe, bier die Bildung der tuber-kul6sen Sequester zu besprechen und ihren nachteiligen Einflul3
doi:10.1007/bf02842011 fatcat:x7gnwmdkczhzxpuni3fuw3yula