Ueber eine neue Klasse von Inductions-Erscheinungen

J. C. Poggendorff
1864 Annalen der Physik  
Ueher eine neue Khsse uon Inductions-Er scheinungen; von J . C. P o g g e n d o r f f . (Ein kiirzerer Anszng von dieser Abhandlung ist schon in den Monatsberichten clcr Rkadrnir 1864 Juli, gegeben.) l ) i e hier im Aiiszuge initgetheilte Uiitersuchuiig ist liervorgegangen ails derjetiigcti , welche ich der K. Aliademie im Novemberiiionat des vcrflossenen Jahres iibergab ' ). In dieser Utitersucliuug zcigte ich, d a b Drahtrollen, welche in die Bahu eiiies Indiictionsstrotns eiiigeschaltet
more » ... eiiigeschaltet worden siiid, die Schlagweitc desselbeo vermoge eiues in ihiieii erregteii Extrastromes schw:icheii, und ich fugte Iiinzu, dafs eine solche Schmachutig nt8glicherweise bei gcraden Drahtleiturigen entweder gar richt oder iiiir in sehr geritigm Grade stattfiuderi werde. Eigeiie Erfahrutigeii daruber hatte icb dainals nicht, uiid ich uiiterliefs auch solche einzusammeln, weil ich iu der Meiiiutig befangen war, dafs znr Erlatigung eiiies einigerin a fs en be fr i e d i g e ti d c ti R e s ul t a t s D r a h tl ei I un gr II v 011 In e hreii 1000 Furs Liingc erfarderlich seyu wiirden, welche aiizuweiidcii ineirie beschr%rikteii Localitateti doch riicht gestat t e t ha t t e~] . Spiitere Ueberlrgungen veranlafstra tnich , wenigsteiis eitien Versuch i n dieser Richtung zii inacheti, utid indem icb denselbt~i aiisfuhrte uiid abanderte, sah ich zu meinein nicht gcringen Erstanneir , dafs, ganz gegen sllc Analogie, geradc odcr ansgestrecktr Dt,ahte voii relativ sehr Ulibedcutender Lange, utitcr gewiseeti Uinst~ndeii, schoii eitieii b etr a ch t I i ch c ti Ei II f1 ii fs a u f die Schl n g w e i t e d es In (1 11 c t i o I isstroms ausuberi koi!nen. Diefs sportite mich an, der Sache weiier nachzugehcn. D a s h i erzu vorz u g s w e i F e b en u t zt e 10 d tic t o ri u m is t ti ur von mlifsigcr Kraft. Seine seciiiidare Rolle etrthalt in zehn 1) Monatsbrrichtr, 1863, S . 502. (Dies. Ann. Bd. 121, S. 307). 1 ) Ein besonderes Element diente d a m , den Qoecksilber-[Jnterbreeher i n Bewegung 1.11 setzen, nin seinen Gang nnabtiangig zn marlien von den mit dern Inductionsstrnm vorgrnornnienen AbSnderungen. Tell will nicht behaupten, dars dirse Unabhangigkeit eine absolute sey, welche man wohl nnr erreirlien kiinnte, wcnn man die Strorn -Unterbrechungen dnrch ein Uhrwerk vollzieben Iiefse; aber eine sehr appruximalive ist sic gewik. Allrrdings zeigrn sich aurh bei der Qiiecksilb~r-Unterbrechnng aufhllrnde Vrrinderungen, wenn rnan den iibrigen A4ppnrat in einem odcr dem anderrn Sinne morlificirt. So wird das laute GerBusch, welches diese Uoterbrec1iungs:irt fur gewotrnlicli begleitet, sehwacher in dem Maafse als man die Polr nilrer zusamiiien schicbt; nnd der Ton, der sich in dicsern Geisuscti erkennen I&t, wird bedeutend tiefer, wenn man den Condensator anssctinltet oiler die 4nzahl der galvanischen E l emente vermehrt. Allein die Schwichung des GerBusches in dem einea Fall und die Vertief'ung des 'Ions in dern andern, entspringt aus der Poggendorff's Annal. Bd. CXXILI. 29
doi:10.1002/andp.18641991104 fatcat:qbm5crrht5hs7k4zcwlv4xh5dq