Über eine Kondensationsreaktion der Ameisensäure

Erw. Schwenk
1921 Journal für Praktische Chemie  
Die rein formale Analogie der Foririel der AmeisensBure mit der des Formaldeliyds findet ihre chemiwhe Bestatigung in einer Reihe von Kondensstionsreaktionen, die die Ameisen-eZiure insbesoridere unter dem EinfluB des Chlorzinks mit Phenolen eingeht. 1) Man erhblt so Korper der Triplienylmethanreihe, zii deren Entstehung die Araeisensiure das Kohlenstoffatom liefert, welches die in Reaktion tretenden drei Pbenolreste verbindet. Eine Kondensationsreaktion, in d e r m Endprodukt das der
more » ... ure entstammende Kohlenstoffatom zwei Ringsysteme vereinigt, faad J K Scholtx2) in der Einwirkung der Ameisensaure auf das a-Methylindol, die ohne Anwendung eines Kondensationsmittels zu dem (ac-Methylindgl) (a-Nethylindoliden) methan fiihrt. DaS diese Reaktion nicht beschrhkt ist auf die durch baaondere Bindungsverhkltnisse ausgezeichneten Pyrrolderivate, zeigt das Verhalten des 3-Oxythionaphtens und des Phloroglucins gegen Ameisonsiiure bei Qegenwart von etwas starkor Schwefelsiiure. 3, -Ox y t h i o n a p h t e n -1 -a1 cl e h y d t h i o i B (1 o g e n. Man lijst 3-Oxythionaphten in einem Uberschu8 mijglichst bochprozentiger Ameisensaure auf and versetzt mit der gleichen Es ist nicht weiter untereucht worden, ob die Reaktion allgemeine Geltung hat. Doch kondeneiert eich z. B. Indol zu einem roton K8rper, und auch Indoxyl reagiert. 5,846 mg gaben 6,982 mg BaSO,. Berechnet fUr Cl"H"OBS,: Gefunden: S 18,2 17,9 Ol0 . l) Ber. 44, 3099 (1911). Rer. 47, 1819 (1914).
doi:10.1002/prac.19211030103 fatcat:qrbbo3n6svgolaffuvpux5kw7e