Ueber angebornen Radiusmangel

Julius Kaczander
1877 Virchows Archiv  
Die bis jetzt beschriebenen und mir bekannten F~ille. yon angebornem Radiusmangel sind, was den Einfluss des Radiusdefectes auf dan Bauder verschiedenen Thr der betroffenen Extremit~it (Knoehen, Biinder, Gelenke, Muskel, Gef~isse, Ner~en) anbelangt, yon einander sehr verschieden. Auch mein Fall zeigt, welche colossale Verlinderungen dos Ganzen das abnorme Verhalten eines Theiles zu bewirken vermag. Der Triiger der zu beschrcibenden Missbildung ist ein fast rcif gewordener, todtgeborner Knabe.
more » ... dtgeborner Knabe. Seine linke obere Extremitfit verrieth die untcr der Haut steckenden seltenen Sch/itze rcgelwidriger Entwickelung durch die auffallende Kiirze des Vorderarmes and die an einer Ulnarseite befcstigte Hand ohne Daumen, deren L~ingsaxe mit der des Vorderarmcs einen rechten Winkel bildete, fiber diesen hinaus nicht gestreckt werden konnte, weil, wie es sieh Sp{iter herausstellte, die Fingerbeuger Widerstand ]eisteten. Die anatomische Untersuchung ergab Folgendes: Oberarmknochen. Der Kopf ist normal. Vom Sulcus intertubercnl, ffir die Sehne des nicht vorhandenen langen Kopfes des Biceps ist gar keine Spur. Das Mittclstiick ist abgeplattet, hat keine vordere Kante, Die Fossa supratrochlearis posterior sehr seicht; ebenso die anterior; diese ist auch einfach wegen Niehtvorhandenseins der vorderen Kante. Sehr bedeutend metamorphosirt ist das untere Gelenkende. Der Condylus extern, ist m~chtiger als tier internus, er occupirt einen grossen Theil .~.rchiv f, pathol. Anat. Bd. LXXL Hft.4. 58
doi:10.1007/bf01941928 fatcat:b3lrxb2lujfd3bh5syctjeibmm