Filters








1 Hit in 0.047 sec

Untersuchungen über die Ausdehnung der Gasarten und der Dämpfe durch die Wärme

Gay-Lussac
1803 Annalen der Physik  
A u t d e h n u n g d c r Gasnrreri u n d d e r Ddrnpfe d u r c h d i e JVctme, O A V -L U S S A C , E l e v e b I n g C n . d e 1'Ec. b a t , d e s P o n t s e t C h a u i f k e s . v o a M e h r e r e im National-InJtitccte am xxten Pluv. J , 10; 3 1 J k n Jan. xboa,) *) I Phyfikdr haben Uber die Ausdehnung der Gasartpa durch Wirme Verfuche angeitellt ; die Relultate ihcer Unterfuchongen ;w&ichen .aber lo weit VOD einaader ab, ders eine nochmnhiige ge. aaue Uaterfuchung zu wOnIchen ift, :wie
more » ... wOnIchen ift, :wie diefes aus d e a hiftorifchen Abriffe crhsllt, den ich meinefi eignea Verfuclien voranfchicke. Eine der Hauptirfached diefer Abweichung liegt daria, dak die meiften PhyGker, die fich mit der Dllatation der *) Zufamrnengezogen a m den Annales dc t h i d e . AnnJ1. d. P h v f k B. [a. S : . 3. J; tsoz. St. 1 1 . t.'43r p. 137-17f. d . If. R GasrrtQn durch %rme befchaftigten , den wichtigen CinfltiTs niclit g e h r i g bcachtet h&en , (lea ,lie GegenwJrt von WoMcr und von Feuchtigkeit io ;lire0 Apparaten auf i h e Vertuche habcn mufste. Befinden fich auch nur elnige Wdfertropfen in einem Ballcn voll Luft , dcflen Temperatur bis zum Sicdepunkte des Wdfers erhdlit wirrf , fo oehmen fie in dierer Tcmpcrrttir , 31s Dampf, eioen ungefjhr I Soomah1 grcifsern b i t m als mvor ein, und treiben tladurcli rinen grolsen Theil dcr Luft aus dem Uallon. Z i e h fie fich Jann beim Condenfirm wi&r in cincn I ijoomahl kleinern Raum zurQck, fo fchelot es, wenn man hierauf RttckGcht zu nehmen vergifst, rls habe der Luftrikkftnnd in der Tcmperatur des siedepunktes den ganten Ballon &~gcnommen, uoJ bei Vermiodcrung diefcr Ternperatur rich vielbirkcr rufammcngezogea, als das wirklich tler Fall iff. DaIfelbe findet vcrhiltnirs. miifsig Ctatt, wenn inon die Luft nur bis zu miodern Temperaturcn erhittt , untl dann wieder erkrltea Iffst. Die Cuft ldft eioe defto grorsere Menge Wafbt auf, ie mchr ihte Temperatur erldht wirrl, und d e b t Gch tladureh in ilirem Utnfangc aus, fo daf' fie bci Verminderung ihrer Temperrlur nicht blofs wegcn Verluftes an Xirmcftoff. foodern aucb tve. p n Vrrluftcs aa Wdfer , drs Ge oufgeldft enthielt, fich tufammcnrieht. Auch in dicfem Fallc erhtlt man daher eioe t u grofse Dilatation. Uaberhaupt erhat man jedcs blah1 eine irrige Ausdchnung frtr ciao Gasatt durcb WPrrnc, wean fich im Apparate, wor-in2Ge"gefpcrrt 'ift , Flilffigkeiten , oder felbft fcfre Kiirper betinden, dle Gch, gleich Salrniak, ihr au fI ofen kb n o e n. Die Ausdehnung der DJmpfe durch Jie W s r m e bat die Phyfiker weniger rls die der Gasarten befchsftigt, und Z i e g l c r und B e t a n c o u r t find meines Wiffens die Einzigen , wclche verfucht hab c n , die Ausdehnung der Wafferdimpfe d u r c h W i r m e zu rneffen. *)
doi:10.1002/andp.18030121102 fatcat:t6rutdy6wrdetadukjw3bi74au