Filters








1 Hit in 0.028 sec

Zur pathologischen Anatomie der Kapselepithelien

Schiess
1862 Virchows Archiv  
Zur pathologisehen Anatomie der Kapselepithelien. ~nschliessend an die folgende n~ihere Beobachtung iiber das Verhalten der intracapsulliren Epithelzellen bei einem Falle yon Kapsellinsenstaar, wo sich dieselben besonders typisch in ihren verschiedenen Modifikationen prlisentirten, fiige ieh einige frtihere biotizen aus meinem Diarium tiber das Verhalten dieser Zellen bei Thieren und Mensehen bei. 1. Bei einem halbjiihrigen ttunde miltlerer Gr~sse hatte ich eine Extraction mit Bogenschnitt
more » ... t Bogenschnitt vorgenommen und ihn 8 Tage darnach getSdtet; das Auge lag einige Monate in Chroms/iurelSsung; beim ErSffnen land ich den Kapselsack, ent-sprecl~end tier Stelle des geschehenen Tranma's eingeschnfirt, in eine'grSssere untere nnd kleinere nbere Hiilfte getheilt. Die Einschniirungsstelle war gegen die Cornea hingedrlin~t und hier mit tier in der Corneawnnde liegenden Narbemnasse verwachsen. Die ganze Kapsel war mit einer brSckligen Masse angeffillt, in der sich keine deutliche Structur nachweisen liess; vide kleine, rundliche Kerne liegen in sie eingebettet. Die vordere Kapsel erscbei~t inwendig durchglingig mit einer gleichmiissigen, trfiben Schicht bedeckt, die sich mit dem Messer leicht abschaben I/isst nnd un/er dem Mikroskop als Epifllel ausweist. Der lnhalt der einzelnen ZeHen ist durchgiingig getriibt; an manchen Stellen sind die Zellenmembranen zerstSrt und es lassen sich nnr noch die rundlichen, mit einem liernkSrpercl!en versehenen Kerne unterscheiden ; wieder anderswo waren an die Stelle tier Kerne rundliche, helle Blasen getreten. Der Dnrchmesser der Ka'psel ohne die Zellen, die sich als einfacbe Schicht fiber dieselbe fortziehen~ betr@t 0,01--0,015 Mm. ~. Bei einem ~jiihrigen Hunde hatte ich dutch einen trans'~ersalen Schnitt Cornea und Linse verletzt und nach 8 Tagen dns Thief get6dtet, lch fand die intracapsulfiren Zellen gelrfibt; docb sind ihre Kerne noch fiberall deutlich zu unterscheiden, lnnerhalb tier Zellen kommen neben ihren Kernen noch biasige
doi:10.1007/bf01879457 fatcat:mewdnuwnyfanjk3aoi2lorrvyq