Filters








1 Hit in 0.047 sec

Hans v. Voltelini, Die Anfänge der Stadt Wien, Wien und Leipzig, Carl Fromme

Alfred Schultze
1914 Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte Germanistische Abteilung  
Literatur. 555 die gräfliche Jagd (S. 105ff.) und das gegen Ende des Mittelalters entwickelte Geleitswesen schließen den Kreis (S. 111 ff.). Wenn der Verfasser am Schlüsse seiner gehaltvollen Studie die Frage auf wirft (S. 114), ob die Landeshoheit im Linzgau aus der Grafschaft oder aus den Niedergerichtsbildungen hervorgegangen ist und sie im letzteren Sinne entscheidet, so ist diese Antwort von fragwürdigem Werte, wie schon v. Below (a. a. O. Sp. 1740f.) betonte; denn ein endgültiger Austrag
more » ... ndgültiger Austrag über die Landeshoheit hat hier nicht stattgefunden. Von den vollständigen Exemtionen aus der Grafschaft abgesehen, dürfte die Entwicklung der Territorialgewalten des Linzgaus über ein Übergewicht an Hoheitsrechten nach der einen oder andern Seite bis zum Ende des alten Reichs nicht hinausgeschritten sein. Göttingen. Konrad Beyerle. Hans v. Yoltelini, Die Anfänge der Stadt Wien, Wien und Leipzig, Carl Fromme, 1913, VIII und 144 S. 8°.
doi:10.7767/zrgga.1914.35.1.555 fatcat:ipguko6ex5bzna5gk2w5vx2h4m