Filters








1 Hit in 0.049 sec

Ueber Julians Digesten

Theodor Mommen
1870 Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte Germanistische Abteilung  
82 Mommstn, r (Bayer) äo ininoi-i lanekeM (1500 Winter), der spätere Rechtslehrer zu Wittenberg und Kursächsische Kanzler. (Vgl. Muther in der Ztschr. VI S. 210.) Wir werden diese und viele andere ausgezeichnete Studenten in den Hörsälen der Juristen zu suchen haben. Mit Absicht habe ich bei der Aufzählung keine Rücksicht auf die im letzten Viertel des 15. Jahrhunderts vorkommenden berühmten Namen der Humanisten genommen, da ihre Träger der Jurisprudenz nicht eben zugethan waren, selbst wenn
more » ... ren, selbst wenn sie dieselbe als Fachstudium betrieben. Für damals schöpfte die Rechtswissenschaft aus der frischen geistigen Strömung, die in Erfurt besonders lebhaft sich zeigte, we« nig Gewinn. Wäre der Universität Erfurt eine längere Dauer ihres Glanzes beschieden gewesen, so wäre vielleicht eine huma« nistische Iuristenschule dort erblüht, die Vorbedingungen waren vorhanden. Aber die Universität verlor in Folge der inneren und äußeren Zerwürfnisse der Stadt schon im ersten Viertel des 16. Jahrhunderts ihre Bedeutung, nachher konnte sie sich dem zu hoher Blüthe gelangten Wittenberg gegenüber nicht wieder erholen. Ueber Julians Digesten. Von Herrn Professor Dr. Theodor Mommsm. tl», nennen die römischen Juristen, wie ich früher in dieser Zeitschrift (7, 480 fg.) nachgewiesen habe, die Zusammen« stellung der juristischen Arbeiten eines Rechtsgelehrten oder auch eines Kreises von solchen unter Auflösung der ursprünglichen Ordnung in neuer systematischer Folge. Es ist daher diese Bezeichnung vor allem angemessen für die systematische Zusammenstellung von Gutachten und Miscellaneen aller Art, wie zum Beispiel die Digesten des Ser. Sulpicius, Celsus, Scaevola derartige Collectaneen gewesen sind; und sie konnte auch ohne wesentliche Denaturirung so verwendet werden, wie dies von Iustinian geschehen ist. i) Daß aber die Digesten Julians nicht gleichartig ') Allerdings liegt in cügLlßrß nur das Ordnen des Vorhandenen, Brought to you by | Nanyang Technological University Authenticated Download Date | 6/14/15 3:40 AM nicht das Ausscheiden des Überflüssigen; aber gerade darum haben risten Iustinians diesen Titel gewählt: sie wollten ihre Arbeit angesehen wissen nicht als einen Auszug aus dem, sondern als das Rechtsmaterial, den Ti«^«?^?, Rudolfs eäietum psi-p. p, 10. ') Rudorff a. a, O.
doi:10.7767/zrgga.1870.ix.1.82 fatcat:ysluukbplnb7feyjp2p3zgi2tq