Filters








1 Hit in 0.043 sec

Ueber das Verhalten von Glykosiden im Organismus und ihre Beziehungen zu gepaarten Glykuronsäuren

Hermann Hildebrandt
1910 Deutsche Medizinische Wochenschrift  
Eine große Anzahl von Substanzen wird, dem Organismus einverleibt, in Form einer wasserlöslichen Verbindung wieder ausgeschieden, welche die Eigenschaft hat, beim Kochen mit Mineralsäuren in ihre Bestandteile, nämlich den eingeführten Paarling bzw. sein Oxydationsprodukt und eine Säure, zu zerfallen, welche ganz analog dem Traubenzucker (Glukose)
doi:10.1055/s-0028-1142464 fatcat:335ry6iehnhafe5mjtwluldydu