Filters








1 Hit in 0.044 sec

"Globalisierung – regionaler, nationaler und universaler Menschenrechtsschutz" – ein deutsch-japanisches Symposium

Markus Kotzur
2005 Law and Politics in Africa, Asia, Latin America  
I. Einleitung: Globalisierung und die Idee universeller Menschenrechte Die Globalisierung des Rechts ist ein ebenso komplexes und vielgestaltiges Phänomen wie die Globalisierung der Wirtschaft. 1 Ein politischer, wissenschaftlicher oder innergesellschaftlicher Diskurs, der "Globalisierung" bisweilen auf allzu plakative Schlagworte reduziert, wird solcher Komplexität nicht gerecht. Umso stärker bleiben die vergleichenden Rechtswissenschaften gefordert, sich auf die Wirklichkeit einer global
more » ... t einer global vernetzten Welt einzulassen und die Wirkungsmechanismen eines teils evolutionären, teils planvoll gesteuerten Globalisierungsprozesses analytisch zu erfassen. Es geht dabei vor allem um die weltweite Harmonisierung von Rechtsordnungen (z.B. UN-Kaufrecht, CISG) und die Ausprägung universeller Rechtsprinzipien in Sachen Demokratie, Rechtsstaatlichkeit, Sozialstaatlichkeit (nachhaltige Entwicklung) und Menschenrechtsschutz. 2 Gerade die klassische Frage nach der Universalität der Menschenrechte 3 führt zum Kern der rechtswissenschaftlichen Globalisierungsdebatte und stellt das Universelle bzw. "Universalisierbare" menschheitsbezogener Rechtsprinzipien -siehe auch Art. 38 Abs. 1 lit. c IGH-Statut -auf den kritischen Prüfstand der Verfassungs-, Europa-und Völkerrechtslehre.
doi:10.5771/0506-7286-2005-4-466 fatcat:gggkboaqrvh3vcvuttb7z3bzqu