Filters








1 Hit in 0.042 sec

Gaschromatographische Bestimmung von Pantothensäure in Urin

Erika Schulze, zur Wiesch, Chr. Hesse, D. Hötzel
1974 Clinical Chemistry and Laboratory Medicine  
Im Rahmen unserer Untersuchungen wurde eine gaschromatographische Methode der Pantothensäurebestimmung mit dem Ziel ihrer Anwendung in biologischem Material erarbeitet. Folgende Voraussetzungen sind bei der Durchführung dieser Methode erfüllt: Ein verdampfbares Spaltprodukt der Pantothensäure kann mit reproduzierbarer Ausbeute hergestellt werden. Dieses Spaltprodukt kann aus der wäßrigen Phase reproduzierbar durch Lösungsmittel extrahiert werden. Die Substanz gibt bei der Messung ein der
more » ... sung ein der eingesetzten Menge proportionales Signal. Mengen von 0,5-100,0 Mg Pantothensäure je Analyse können erfaßt werden. Die Bestimmung von Pantothensäure im Urin wird beschrieben: Durch saure Hydrolyse der Pantothensäure entsteht das Pantolacton, das sich durch Dichlormethan extrahieren läßt. Die gaschromatographische Messung erfolgt nach der Zugabe eines inneren Standards. Urinproben werden durch lonenaustauscherbehandlung aufgearbeitet. Angaben zur Linearität der Messung, zur Richtigkeit, Spezifität und Reproduzierbarkeit der Analyse werden beschrieben. Die Bestimmung der Pantothensäure im Urin ist mit einer Fehlergrenze von ± 6 % möglich. The gas Chromatographie determination of pantothenic acid in urine A method for the determination of pantothenic acid by gaschromatography was developed for the analysis of biological materials. The following conditions are met by this method: A volatile breakdown product of pantothenic acid can be produced in reproductable yield. This fragment can by extracted from aqueous solution by organic solvents. The signal given by this substance is proportional to the amount of substance. Pantothenic acid can thus be determined in quantities of 0.5-100.0 Mg per analysis. The determination of pantothenic acid in urine is described. Pantolactone is formed from pantothenic acid by acid hydrolysis and extracted from the aqueous phase by dichlormethane. It is measured gaschromatographically by the method of internal standardisation. Samples of urine are analysed öfter ion exchange chromatography. Results are presented which demonstrate that the analysis is specific and can be reproduced. Pantothenic acid in urine can be determined with a standard deviation of ± 6 %.
doi:10.1515/cclm.1974.12.11.498 fatcat:jhnznnv44vduxfhxf3wtjb6kpe