Filters








4,404 Hits in 3.0 sec

Radfahren vs. mit dem Rad fahren: Trennbare Verben und parallele syntaktische Strukturen [chapter]

Karin Pittner
Zwischen Grammatik und Lexikon  
Es soll gezeigt werden, daß es sich bei Verbindungen wie Auto fahren, Klavier spielen um komplexe Prädikate handelt, die sich in ihren Eigenschaften deutlich von parallelen syntaktischen Strukturen unterscheiden  ...  Ich werde mich im folgenden auf Verbindungen konzentrieren, die sich aus einem Substantiv als Erstglied und einem Verb als Zweitglied zusammensetzen.  ...  Aktivitäten (im Sinne von Dowty 1979) .Diese Eigenschaften stimmen mit den fü r Inkorporation beobachteten Eigenschaften in anderenSprachen ü berein.  ... 
doi:10.1515/9783110912494.103 fatcat:vyrxta6bkfco7ag6ykiyojtd4i

Semantische Grundlagen der Wortbildung [chapter]

Wolfgang Motsch, Gisela Harras
1995 Die Ordnung der Wörter  
semantischer und syntaktischer Eigenschaften notwendig sind.  ...  (iii) Externe morphologische Eigenschaften (z.B. Flexionsklasse und Genus bei Nomen). II. Semantisch-syntaktische Charakteristik.  ... 
doi:10.1515/9783110622485-008 fatcat:63mipcob6jag3dzpuapow4aixy

Lexikalische Argumentstruktur und syntaktische Projektion: zur Beschreibung grammatischer Relationen

Hartmut Czepluch
1987 Zeitschrift für Sprachwissenschaft  
Lexikalische Argumentstruktur und syntaktische Projektion: zur Beschreibung grammatischer Relationen Es werden die Grundzüge einer Beschreibung grammatischer Relationen (GRn) gegeben, die sowohl deren  ...  Prinzipien, insbesondere der X-Bar-und der Kasustheorie.  ...  Als syntaktische Begriffe sind GRn Eigenschaften syntaktischer Strukturen.  ... 
doi:10.1515/zfsw.1987.6.1.3 fatcat:bbsbgn5mrbehba5owebe6ac32q

Zu Bildungsverfahren und Strukturen von Benennungsausdrücken. Eine Analyse anhand von Bezeichnungen für die staatspolitischen Veränderungen 1989

Edyta Błachut
2019 Convivium Germanistisches Jahrbuch Polen  
Die sprachliche Analyse konzentriert sich im Detail auf wortbildende, syntaktische und semantische Verfahren, die dazu verwendet wurden, Objekte zu benennen.  ...  Anhand von Pressebeispielen aus einem bestimmten gesellschaftlich-politischen Bereich wird eine Übersicht über Bildungsverfahren und Strukturen von Benennungseinheiten gegeben.  ...  Sie lassen mehr Eigenschaften des Objekts erkennen und sorgen für die Herstellung eines inhaltlichen Zusammenhangs sowie semantischer Verflechtungen im Text (die textinterne Referenz; man berücksichtige  ... 
doi:10.18778/2196-8403.2018.04 fatcat:ark5y6z7dvc5ldkxrnbtlykj6q

Dmitrij Dobrovol'skij & Elisabeth Piirainen. Zur Theorie der Phraseologie. Kognitive und kulturelle Aspekte

Stephan Stein
2012 Zeitschrift für Rezensionen zur Germanistischen Sprachwissenschaft  
Eigenschaften von Idiomen und stellt insgesamt einen wichtigen Beitrag zur theoretischen Modellierung insbesondere syntaktisch-semantischer Eigenschaften von Idiomen dar.  ...  S. 60), und zwar je nachdem, ob die Strukturen im Ausgangs-und im Zielbereich übereinstimmen oder nicht.  ... 
doi:10.1515/zrs-2012-0033 fatcat:o2v4pi3tgfenbpbjpjagd3zefu

Alexiadou, Artemis & Liliane Haegemann & Melita Stavrou. 2006. Noun Phrase in the Generative Perspective (Studies in Generative Grammar 71). Berlin: Mouton de Gruyter

Holden Härtl
2009 Zeitschrift für Rezensionen zur Germanistischen Sprachwissenschaft  
Diese Feststellung hat seit Abney (1987) generell zur Abwendung von der alten NP-Analyse und stattdessen zur Annahme einer Determiniererphrase (DP) als Ausdruck der (syntaktisch) funktionalen Eigenschaften  ...  Projektionen und deren empirische Motivation sowie der Status syntaktischer Merkmale (interpretierbare und nicht-interpretierbare) als Auslöser für verschiedene Typen von Bewegung.  ...  Es werden Schwächen der alten NP-Analyse besprochen und der Determinierer als grammatischer Träger der referentiellen Eigenschaften der NP definiert.  ... 
doi:10.1515/zrs.2009.004 fatcat:a2pirw5bezhahfw3gtujqgpdqq

Martin Pfeiffer. 2015. Selbstreparaturen im Deutschen. Syntaktische und interaktionale Analysen. (Linguistik – Impulse & Tendenzen 68). Berlin, Boston: De Gruyter. 433 S. Laura Di Venanzio. 2016. Die Syntax von Selbstreparaturen. Sprach- und erwerbsspezifische Reparaturorganisation im Deutschen und Spanischen. (Linguistik – Impulse & Tendenzen 67). Berlin, Boston: De Gruyter. 639 S

Gisela Zifonun
2016 Zeitschrift für Rezensionen zur Germanistischen Sprachwissenschaft  
Die beiden Arbeiten haben eine unterschiedliche Schwerpunktsetzung: Während Pfeiffers Untersuchung monolingual und deskriptiv ausgerichtet und keiner spezifischen syntaktischen Theorie verpflichtet ist  ...  , ist Di Venanzios Studie bilingual und spracherwerbsbezogen, wobei ein Generatives Modell zugrunde liegt.  ...  Als Schlussstein fungiert die Klärung des Zusammenhangs von Reparaturstruktur und Reparandum.  ... 
doi:10.1515/zrs-2016-0038 fatcat:kiuran3qd5epbj3ocqeqil7key

Frank Jürgens: Auf dem Weg zu einer pragmatischen Syntax. Eine vergleichende Fallstudie zu Präferenzen in gesprochen und geschrieben realisierten Textsorten

Heike Baldauf
2002 Zeitschrift für Sprachwissenschaft  
Ein Prädikations-oder Aussagerahmen kann durch verschiedene syntaktische Strukturen realisiert werden und diese verschiedenen syntaktischen Strukturen stehen im Mittelpunkt der Untersuchung von Frank Jürgens  ...  vom Satz als der zentralen syntaktische Kategorie und damit auch von der Vorstellung satzäquivalenter Strukturen zu lösen hat, als das gewöhnlich [...] geschieht" (ebd.: 174).  ... 
doi:10.1515/zfsw.2002.21.1.99 fatcat:5qyvwr3pdrgedkkaktiwgtfw4i

REZENSIONEN

2000 Zeitschrift für Sprachwissenschaft  
der Linguistik (Kap. 3) und zum Strukturalismus (Kap. 4) voran-und Kapitel zur Phonetik/Phonologie, Graphematik, Semantik und Pragmatik (Kap. 21-24) nachgestellt.  ...  Grewendorf 1988 , Fanselow/Felix 1987 , Haegeman 1991 und mittlerweile ohnehin von neueren Entwicklungen, dem Minimalistischen Programm (MP) und der Optimalitätstheorie, abgelöst wurde.  ...  Ein Lexikoneintrag enthält Informationen über die phonologische Form, die flexionsmorphologischen Eigenschaften, die syntaktische Wortkategorie, die Argumentstruktur und die semantische Repräsentation  ... 
doi:10.1515/zfsw.2000.19.2.304 fatcat:w4wxqrxlnnhz3eevuowbi7gcgm

Desintegration und Interpretation: Weil-V2-Sätze an der Schnittstelle zwischen Syntax, Semantik und Pragmatik

Mailin Antomo, Markus Steinbach
2010 Zeitschrift für Sprachwissenschaft  
Der Zusammenhang zwischen Integration und Interpretation wird in Ab- schnitt 4 noch einmal aufgegriffen. 6.  ...  Aus diesen Eigenschaften leiten wir in Abschnitt 3 eine parataktische syntaktische Analyse für WV2 ab.  ... 
doi:10.1515/zfsw.2010.001 fatcat:staplfj53rahzempt3n7wrgxya

Grammatik und Lexikon im Spracherwerb: Konstruktionsprozesse [chapter]

Heike Behrens, Stefan Engelberg, Anke Holler, Kristel Proost
2011 Sprachliches Wissen zwischen Lexikon und Grammatik  
Somit kann innerhalb eines einheitlichen theoretischen Rahmens sowohl der Erwerb regelhafter als auch der stärker idiosynkratischer Strukturen erklärt werden.  ...  Kontrast zum Valenzbegriff bzw. dem der Argumentstruktur in seiner formaleren Definition liegt darin, dass die lexikalischen E igenschaften der Wörter die Syntax nicht projizieren, sondern dass sowohl die Eigenschaften  ...  und eine geringe Variabilität der verwendeten Strukturen, sobald man Lexeme oder Strukturen im Detail analysiert.  ... 
doi:10.1515/9783110262339.375 fatcat:aj5bfgctkvfnhpnqn6bfv3tplq

Eine Klasse für sich: Klassifizierende Verben in Deutscher Gebärdensprache

Susanne Glück, Roland Pfau
1997 Zeitschrift für Sprachwissenschaft  
Unauthenticated Download Date | 7/25/18 6:48 AM r or: i) Konfigurationale Eigenschaften: Eigenschaften, die auf der Basis größerer syntaktischer Strukturen, in denen das flektierte Wort erscheint  ...  N°); d) Inhärente Eigenschaften: Lexikalische Eigenschaften einzelner Wörter, die aber für syntaktische Prozesse, wie Kongruenz, zugänglich sein müssen (z. B.  ... 
doi:10.1515/zfsw.1997.16.1-2.181 fatcat:ifdduf5s3nc6rmbgxclaky3tvi

Konstruktionen im Spracherwerb

Heike Behrens
2009 Zeitschrift für germanistische Linguistik  
Ereignisstrukturen aufbauen und diese auf in Frage kommende syntaktische Strukturen abbilden (mapping).  ...  Beiden Ansätzen ist gemeinsam, dass die anfängliche semantische Bindung syntaktischer Strukturen mit zunehmender Spracherfahrung gelockert und der zielsprachlichen Varietät angeglichen wird.  ... 
doi:10.1515/zgl.2009.030 fatcat:n57od3z6czfcjbsoz7kxirvdfa

Towards a neural basis of music perception

Stefan Koelsch, Walter A. Siebel
2005 Trends in Cognitive Sciences  
Außerdem kann Musikwahrnehmung Effekte haben auf Emotionen, das vegetative Nervensystem, das Hormon-und das Immunsystem.  ...  Dieser Artikel gibt einen Überblick über diese Entwicklung, und fasst bisherige Forschung zur Neurokognition der Musikperzeption in einem Modell zusammen.  ...  Strukturen).  ... 
doi:10.1016/j.tics.2005.10.001 pmid:16271503 fatcat:smnlmtl6xffnxpvn4hgkubeaye

Arnulf Deppermann. 2007. Grammatik und Semantik aus gesprächsanalytischer Sicht (Linguistik – Impulse und Tendenzen 14). Berlin, New York: De Gruyter. xiv, 351 S

Thomas Gloning
2011 Zeitschrift für Rezensionen zur Germanistischen Sprachwissenschaft  
Auch das bleibt aber recht eklektizistisch und trotz Plauderton und mancher Beispiele eigentümlich abstrakt.  ...  Erwähnt seien hier nur seine beiden hervorragenden, informativen und bestens ausgestatteten Enzyklopädien The Cambridge Encyclopedia of Language und The Cambridge Encyclopedia of the English Language,  ...  geht es um den Zusammenhang von lexikalischen Eigenschaften von Ausdrücken und ihrer tatsächlichen Verwendung in der Kommunikation sowie um die Frage, welche Verstehensressourcen für die "Interpretation  ... 
doi:10.1515/zrs.2011.041 fatcat:3hlf35wumfcdffrbaqeudsefxu
« Previous Showing results 1 — 15 out of 4,404 results